Führerschein für Flurförderzeuge – Kurs & Prüfung. Nur 129€ + MwSt

Staplerschein - Fahrerausweis für Flurförderzeuge.Führerschein für Flurförderzeuge – Fahrerausweis für Flurförderzeuge

gemäß BGG 925, DGUVV 68 und BGV A1.

Der Umgang mit dem Flurförderzeugen erfordert ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein. Nach dem DGUV Grundsatz 308-001 der Berufsgenossenschaft benötigt jeder, der gelegentlich oder regelmäßig mit einem Flurförderzeug arbeitet, eine entsprechende Sicherheitsunterweisung sowie eine theoretische und praktische Prüfung.

 

 

 

Informationen

Kursdauer: 1 Tage
Benötigte Unterlagen: Gültiger Ausweis
Voraussetzungen: mind. 18 Jahre alt; Körperliche und geistige Eignung

 

Abschluss

Sie erwerben den Fahrausweis für Flurförderzeuge (Staplerschein) und sind rechtlich abgesichert.
Sie erfüllen die Anforderungen der DGUV Vorschrift 68 (BGV D 27) und des DGUV Grundsatz 308-001 (BGG 925).

 

Die Schulungen finden täglich von 10:00- 16:00 Uhr statt.

 

Theorie

  • Rechtliche Grundlagen und Unfallgeschehen
  • Betriebsanweisungen
  • Aufbau und Funktion von Flurförderzeugen und Anbaugeräten
  • Antriebsarten
  • Betrieb allgemein und regelmäßige Prüfungen
  • Umgang mit Last und Sondereinsätze
  • Verkehrsregeln und Verkehrswege
  • Einweisung/tägliche Einsatzprüfung am Gabelstapler
  • Standsicherheit, Gewichtsverteilung, zulässige Lasten
  • Traglastdiagramme
  • Hinweise auf Gefahrstellen
  • Theoretische Abschlussprüfung

Praxis

  • Unterweisung in Flurförderzeuge
  • Überprüfung vor der Benutzung
  • Praktische Fahr- und Stapelübungen
  • Bestimmungen beim Abstellen von Flurförderzeugen
  • Praktische Abschlussprüfung

 

Dozent

Norbert Röder. SSZ Deutschland
Fachkraft für Arbeitssicherheit, Ausbilder für Flurförderzeuge, Baumaschinen, Krane, Ladungssicherung, Hubarbeitsbühnen etc. Ausgebildet durch Berufsgenossenschaft BG-ETEM.

 

Stornierung

  • 1-2 Tage vor Veranstaltung: 100 Prozent,
  • 3-7 Tage vor Veranstaltung: 60 Prozent,
  • 7-14 Tage vor Veranstaltung: kostenlos.

Die Stornierungen müssen schriftlich erfolgen.